Einzelstunden

Alle sechs Angebote führen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zum Weg der persönlichen Wandlung.

Wolfgang Keuter in Einzelstunden. Er hält die Hände abwägend übereinander und sieht konzetriert in Richtung seines Teilnehmers

Einzelstunde

Bei unserer ersten Begegnung schauen wir, in welche Richtung dein Wunsch nach Selbsterkenntnis zielt. Was z. B. möchtest du ändern, vertiefen, differenzieren, transzendieren, personalisieren  …? Daraus kann sich tiefe Begegnung mit dem eigenen Wesen und seiner Fülle ergeben.

Strukturiertes Mandala in Blauen und Kupfer.

Geführter Tagtraum

Das Gefühl des stecken Bleibens enthält die Chance den Weg nach innen zu gehen. Der geführte Tagtraum zeigt dir mit aussagekräftigen, inneren Bildern den Stand deiner Entwicklung und wie du sie authentischer gestalten kannst. „Wer nach außen schaut träumt, wer nach innen schaut wird wach.“ C. G. Jung

Grafischer Ausdruck von Gefühlen

Mit geschlossenen Augen werden deine Gefühle und Emotionen auf dem Zeichenblatt schwarz auf weiß sichtbar und ihr Hintergrund, in symbolischer Weise auch. Es ensteht die Möglichkeit grafisch verändernd einzugreifen und innere Prozesse künstlerisch gestaltend zu wandeln.

Atem-, Stimm- und Sprechtraining

Entdecken sie ihren individuellen Atemrhythmus, ihren Stimmklang  und ihren persönliche Sprechgestaltung. Sie fördern Präsenz, Glaubwürdigkeit, Überzeugungskraft und Ausstrahlung.

Wolfgang Keuter steht auf der Bühne. Hinter ihm leuchten zwei Schweinwerfer. Er ist konzetriert bei einem Training.

Slow Acting-Schauspiel

Auf der Bühne lernst du unterschiedliche Ausdrucksformen durch die Gestaltung von Bühnenfiguren die sich aus dir herausbilden. Slow Acting-Schauspiel ist ein Weg zur schöpferischen Persönlichkeitsentwicklung für die Bühne, den beruflichen und privaten Alltag.

Eine Spirale aus gesetzten Steinbroken. aus der Luft fotografiert.

Supervision

Diese Supervision ist für künstlerische, therapeutische Berufe und selbstverständlich für alle initiierenden Methoden eingerichtet, die bei mir erfahren und gelernt wurden. Vor allem dann, wenn sie in eigener Praxis weitergegeben werden.